Ökumenischer Arbeitskreis Wohnungslosenhilfe


Direkt zum Seiteninhalt

Herzlich Willkommen

1995 wurde von Christen aus der Stadt Oldenburg der Ökumenische Arbeitskreis Wohnungslosenhilfe (
ÖAW) gegründet. Auslöser war der Erfrierungstod einer Frau an Weihnachten, die kurz zuvor ihre Wohnung durch eine Zwangsräumung verloren hatte.

Der ÖAW hat sich seitdem zur Aufgabe gemacht, Menschen in sozialer Not bei Wohnungsproblemen – unabhängig von ihrer weltanschaulichen oder religiösen Orientierung – zu helfen. Dabei arbeitet der ÖAW eng mit Sozialbehörden und karitativen Einrichtungen der Stadt Oldenburg zusammen.

Aus christlicher Grundüberzeugung versucht der ÖAW, gewissermaßen als „letzte Instanz“, mit Rat und Tat eine Lösung zu finden, besonders dann, wenn Kinder mit betroffen sind.

Wir lassen uns dabei von den Weisungen der Bibel leiten.




„Brich dem Hungrigen dein Brot,
und die im Elend ohne Obdach sind,
führe ins Haus.“
(Jesaja, 58,7)

Wenn jemand Vermögen hat und sein
Herz vor dem Nächsten Verschließt,
den er in Not sieht,
wie bleibt dann
die Gottesliebe in ihm?“

(1. Johannesbrief, 3,17)



Besucher dieser Seite:  

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü